Schlagwort-Archiv: gutachterstelle

10 Tipps zur MPU – Vorbereitung und den Fragen deiner MPU

Gute Ratschläge und Tipps …

von Leuten, die noch nie eine MPU gemacht haben oder durchgefallen sind,  gibt es im Netz überreichlich. Wann ist eine MPU erforderlich und was muss ich dann tun ? Befolge meine Tipps oder rufe mich an, wenn du mehr Fragen hast. Fast 20 Jahre Berufserfahrung und der tägliche Umgang mit Gutachtern, Führerscheinstellen und die MPU-Vorbereitung für die Betroffenen sind meine Grundlage für meine guten Tipps.

Mit dem  Verlust des Führerschein muss rechnen, wer zu viele Punkte in Flensburg sammelt, erhebliche Straftaten im Strassenverkehr begangen hat oder unter Drogen oder mit zuviel Alkohol am Steuer erwischt wird. Dann steht in der Regel auch die gefürchtete Medizinisch-Psychologischen Untersuchung , abgekürzt MPU an. Diese soll die Fahreignung des Betroffenen beurteilen. Die richtige Vorbereitung erhöht die Chancen für ein positives Ergebnis bei der Begutachtungsstelle für Fahreignung.

Meine besten Tipps zu : Wie finde ich die beste MPU – Beratung für mich ?

Aber wie findet man die richtige Vorbereitungsstelle, was muss eine gute MPU-Beratung umfassen  und was sind angemessene Preise für die MPU-Vorbereitung ? Ich gebe dir hier meine 10 Tipps für deine Vorbereitung auf deine Medizinisch-psychologische Untersuchung.

1. Wie läuft eine MPU ab?

Dei Führerschein ist weg. Und du musst jetzt eine MPU machen ? Eine MPU zu bestehen ist keine Hexerei und jeder sollte mit einfachen Massnahmen in der Lage sein, die MPU zu bestehen. Jedes Jahr müssen rund 90.000 Personen eine medizinisch-psychologische Untersuchung machen und die allermeisten schaffen es auch. Also kannst du es auch. Dafür solltest du wissen, wie der Aufbau einer Untersuchung ist, was das Gespräch mit dem Gutachter beinhaltet und was die Massstäbe des Gutachters für ein , umgangssprachlich : „Bestanden“ oder „Nicht bestanden“ sind.Vertraue meinen 10 Tipps und meiner fast 20-jährigen Erfahrung im Bereich der MPU – Beratung.

Die MPU hat drei große Untersuchungsteile, die sich insgesamt über ca. drei bis vier Stunden erstrecken. Im ersten Schritt erfolgt deine Untersuchung durch einen Verkehrsmediziner. Dabei wird über Erkrankungen gesprochen, die für die Fahreignung relevant sein können. Der Proband wird im Gespräch kurz nach seinem Gesundheitszustand und dem MPU-Anlass befragt, körperlich untersucht und je nach Begutachtungsgrund werden Blut- oder Urinproben genommen. Die ärztliche Untersuchung ist für alle Delikte und MPU-Kandidaten obligatorisch, mit einzelnen kleineren Erweiterungen oder Kürzungen, je nach Delikt.

Im zweiten Schritt wird an einem Testgerät deine Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit und die Aufnahmefähigkeit  überprüft. Trotz  meist vorliegender Nervosität ist dies für die meisten Kunden kein Problem. Fallen deine Werte im Leistungstest doch einmal weit unterdurchschnittlich aus, kannst du diese durch eine spätere Beobachtung des Fahrverhaltens ausgleichen – dann sind ein MPU-Gutachter und ein Fahrlehrer mit dabei. Dafür wird ein separater Termin vereinbart.

Als letzter, dritter Schritt folgt die Untersuchung durch einen Verkehrspsychologen mit einer Zusatzqualifikation als Gutachter einer Begutachtungsstelle für Fahreignung. Während diesem Untersuchungsteil  werden bei dem psychologischen Analysegesprächs deine persönlichen Motive , Werte, Einstellungen und Verhaltensweisen im Verkehr erfasst. Dieses direkte Gespräch mit dem Verkehrspsychologen bildet den Schwerpunkt deiner Untersuchung und dauert meist 45 bis 60 Minuten. Der Gutachter hält das Gespräch schriftlich fest und das ist seine Grundlage für dein späteres schriftliches MPU-Gutachten. Der Psychologe beurteilt Schritt für Schritt, ob du dein eigenes Fehlverhalten einsiehst, dich mit den Ursachen auseinander gesetzt hast und die richtigen Konsequenzen gezogen hast. Ziel  einer jeden Begutachtung ist nicht nur, dass der Kandidat den Führerschein zurück erhält, sondern dass er sein Verhalten stabil verändert hat.

2. Welche Ergebnisse kann es bei einer MPU-Begutachtung gebe ?

Nachdem du die MPU – Untersuchung durchlaufen hast, gibt es drei Möglichkeiten, wie dein Gutachten ausfallen kann:

  1. Du bekommst ein positives MPU-Gutachten, das bedeutet, dass kein erhöhtes Wiederholungsrisiko mehr von dir ausgeht. Du erhälst deinen Führerschein durch die Führerscheinstelle ( nicht durch den Gutachter ! ) wieder zurück.
  2. Wir wollen es nicht hoffen , aber deine MPU kann vielleicht mit einem negativen Gutachten enden. Der Gutachter empfiehlt dir dann meist einige weitere Schritten der Vorbereitung für die nächste MPU  und du kannst dann die nächste MPU erneut machen. Dies ist bei  Weitem nicht so kompliziert oder langwierig, wie du vielleicht befürchtest. Viele Kandidaten kommen zu mir nachdem sie irgendwo ein negatives Gutachten erhielten.
  3. In manchen, wenigen Fällen endet die MPU bei einem eingeschränktem positiven Gutachtenergebnis mit einer sogenannten Nachschulungsempfehlung. In diesem selten auftretendem Fall erhält der Kandidat nach Absolvierung, z.B. beim TÜV oder einer Fahrschule oder einer anderen anerkannten Einrichtung, die Empfehlung zu einem kostenpflichtigen Nachschulungskurs ( sog.  § 70-Kurs ). Deinen Führerschein gibt es nach  dem Kurs ( Dauer meist 2 bis 4 Wochenenden ) ohne eine weitere Prüfung zurück.

3. Stimmt es, dass die Gutachter bei der ersten MPU die meisten Kandidaten durchfallen lassen ?

Nein, lass dich da nicht durch angstmachende Aussagen anderer verunsichern. So pauschal stimmt das nicht. Die regelmäßig erhobenen Untersuchungen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zeigen, dass über 80 Prozent auf Anhieb die MPU bestehen, allerdings vorausgesetzt , dass  sie sich frühzeitig informieren und eine gute MPU-Vorbereitung in Anspruch nehmen. Bei den Kandidaten, die sich nicht auf die MPU vorbereitet haben, ist  aber die Bestehensquote tatsächlich sehr gering. Diese „Durchfallen“ machen danach dann oft doch noch die MPU-Vorbereitung, müssen dann aber auch die zweite MPU nochmal voll bezahlen. Die MPU-Gebühren der Gutachterstelle liegen in etwa zwischen 350 Euro bis 700 Euro, je nach Delikt und Umfang der MPU-Begutachtung.

4. Muss jeder, der nach einer Alkoholauffälligkeit zur MPU muss, Abstinenz einhalten? Und wie ist das nach einer Drogenauffälligkeit?

Nein, nicht nach jeder Alkoholfahrt muss eine Abstinenz nachgewiesen werden. Oft genügt es, das eigene Trinkverhalten eingehend zu betrachten und weniger bzw. kontrolliert zu trinken. Bei Angabe Eies kontrollierten Trinkens muss ein sog. Trinkkonzept nachvollziehbar und über mind. 6 Monate ausgeführt werden.  Für Personen, die alkoholabhängig sind gilt : sie müssen eine Therapie machen und ein Jahr lang Abstinenznachweise liefern, die nach forensisch anerkannten Bedingungen erbracht wurden. Bei Drogenauffälligkeiten  ist in jedem Fall eine dauerhafte Abstinenz zu empfehlen und nachzuweisen. Je nach Einzelfall, Art der Droge, Schweregrad und Gefährdungsgrad des Betäubungsmittel-Verstosses müssen diese Nachweise per Urinscreening oder wahlweise mittels Haaranalyse  für einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten erbracht werden.

5. Was für Fragen hat der Gutachter an mich ? Darf ich ehrlich alles erzählen ? Wie wichtig ist der Führerschein in dem Gespräch ?

Der Gutachter will erkennen, dass du als Betroffener dein Fehlverhalten ehrlich einsiehst, und dass du dich mit den Ursachen auseinandergesetzt hast. Nur dann ist es dir auch möglich, dass du daraus die richtigen Konsequenzen gezogen hast. Nicht der Führerschein steht im Vordergrund sondern dein fehlerhaftes  früheres Verhalten im Strassenverkehr. Der Verlust deines Führerscheins oder deines Arbeitsplatzes spielt in der Begutachtung nur eine untergeordnete Rolle für den Gutachter. Im Gespräch solltest du immer offen und ehrlich sein. Die Gutachter sind bestens ausgebildet und über viele Jahre erfahren im Umgang mit MPU-Kandidaten. Erfahrene Gutachter merken also sofort, wenn du versuchst, ihnen etwas zu erzählen, was nicht der Wahrheit entspricht.

6. Kann ich mich über Internet oder mit einem Buch gut vorbereiten?

Grundsätzlich kannst du dich selbstverständlich auf diesem Wege schon mal ganz allgemein über die MPU informieren. Aber ob ein Buch oder ein Internet-Forum dir bei deinem individuellem Fall immer das Richtige empfiehlt, ist  zweifelhaft. Im Internet ist speziell bei MPU – Fragen  immer Vorsicht geboten, da sich viele Anbieter auf dem Markt tummeln, deren einziges Ziel es ist, das finanziell Maximale aus deiner Notlage zu ziehen. Auch bei Büchern sollten Betroffene kritisch sein. Sie können auf allgemeine Fragen ganz gute Antworten geben. Aber  da bei jedem MPU-Kandidaten die Entstehungsgeschichte und die persönlichen Situationen sehr verschieden sind, fehlen bei einem Buch einfach die Möglichkeiten, darauf individuell einzugehen. Meine Tipps dazu sind, du solltest dir überlegen, ob du nicht besser einen MPU- Berater als Helfer fragst. Und noch ein Tipp : frage lieber zwei oder drei verschiedene Berater in deiner Umgebung.

7. Ist eine Vorbereitung auf die MPU wirklich sinnvoll und wann soll ich damit anfangen ?

Wenn du betroffen bist und dein Führerschein entzogen wurde , solltest du dich so bald es deine persönliche und finanzielle Situation zulässt an einen erfahrenen, kompetenten und seriösen MPU-Berater wenden. Professionelle Unterstützung von aussen ist nötig, um kritische Verhaltensweisen zu verändern. Es ist wichtig zu verstehen, es ist nicht das Ziel, dass sich du dich nur auf einen Wissenstest bei der  MPU eintrainierst, sondern dass du an den persönlichen Hintergründen deiner Auffälligkeiten arbeitest und diese veränderst.

8. Wie viel kostet eine seriöse Vorbereitung? Hilft mir ein EU-Führerschein ?

Individuelle und seriöse Beratungsgespräche liegen preislich bei etwa 60 bis 100 Euro pro Stunde , Gruppenmaßnahmen bei um die 600 bis 1000 Euro und verkehrstherapeutische Einzelgespräche bei rund 1000 bis 1500 Euro. Diese Kosten in das eigene Wohlergehen und das eigene Besserwerden zu investieren, lohnen sich auf jeden Fall. Wenn du mithilfe einer fachlich guten Vorbereitung die MPU im ersten Versuch  bestehst, so ist in dies jedem Fall preisgünstiger, als viele Fehlversuche. Aufpassen : Hohe Preise von mehreren tausend Euro, sind keine Garantie für gute Arbeitsergebnisse und nicht notwendig. Und : einen neuen Führerschein für zwei- bis dreitausend Euro Kaufpreis aus dem Ausland zu besorgen, ist keine Lösung.  Die MPU bleibt auch als Inhaber einer ausländischen Fahrerlaubnis / Führerschein , bzw. EU-Führerschein, als Auflage bestehen.

9. Wie finde ich einen guten MPU-Vorbereiter und welche Qualifikationen muss er haben?

Ein guter MPU-Vorbereiter sollte im Normalfall auch ein Therapeut sein, z.B. Arzt, Heilpraktiker, Psychologe. Zusätzlich sollte eine fachliche Spezialisierung zum Thema „MPU-Vorberteitung“ über Schulungen oder Qualifizierungen z.B. zu einem „Fachberater Kraftfahreignung“ nachgewiesen werden können. Er sollte sich in der Diagnostik zu Alkohol- und Drogenkonsum und im Straßenverkehrsrecht auskennen, medizinische Befunde und chemisch-toxikologische Untersuchungen lesen können und mit den Begutachtungsleitlinien sowie Beurteilungskriterien der MPU – z.B. angeboten über Schulungen und Fortbildungsmassnahmen der Begutachtungsstellen für Fahreignung,  bestens vertraut sein. Wichtig ist auch, dass er im Verlauf der Beratung schriftliche Aufzeichnungen macht und zum Schluss ein schriftliches Beratungsergebnis oder eine Teilnahmebescheinigung aushändigt.

10. Wann ist äußerste Vorsicht geboten?

Manche Anbieter nutzen die Notlagen ( Führerschein weg , Arbeit weg ! ) von MPU-Kandidaten aus und verlangen grotesk hohe Preise von mehreren tausend Euros. Oft gibt es dazu noch ein obskures „Garantie“-Versprechen. Ich empfehle dort, wo mit einer „100-Prozent-Bestehen-Garantie“ oder einer „Geld-zurück-Garantie“, geworben wird,  sich sehr genau über diese Anbieter zu informieren und bei Zweifeln lieber einen anderen Anbieter zu wählen. Nutze meine 10 Tipps, es wird dir bestimmt sehr nützen.

 

  • Meine Empfehlung für dich : Meine MPU – Vorbereitung  dauert 1 Tag bleibt  preisgünstig bei 499,- Euro

Für meine Preise gilt nach wie vor : du bekommst eine preiswerte und fachlich gute  MPU-Aufarbeitung an 1 Tag für einen Festpreis von 499,- Euro !

Freundliche Grüße von Achim Dupke

Routenplaner 59602 Rüthen Praxisanschrift :  Achim Dupke, Friedrich-Spee-Str. 12, 59602 Ruethen / Kreis Lippstadt-Soest , Nordrhein-Westfalen, Tel. 02952 89276 http://www.mpu-informationen.de

Rüthen liegt nahe der Autobahn A44 Dortmund – Kassel.  Rüthen hat im näheren Umfeld Städte wie Lippstadt, Soest,  Anröchte, Geseke , Erwitte, Ahlen, Beckum, Wickede, Menden,Werl, Hamm, Unna, Rheda-Wiedenbrück, Brilon, Warstein,  Arnsberg, Meschede, Marsberg, Korbach, Winterberg,  Hochsauerlandkreis,  Gütersloh, Paderborn, Bielefeld und etwas entfernter Dortmund und Ruhrgebiet, Düsseldorf, Köln, Münster, Warendorf, Siegen,  Kassel.

 

Fragen zur MPU wegen Alkoholfahrt mit 1,73 Promille

Eine gute Vorbereitung für deine MPU  – an 1 Tag und für einen festen Preis von 499,- Euro. Vor jeder MPU-Vorbereitung und natürlich vor jeder MPU solltest du mit mir gesprochen haben. Auch die weiteste Anfahrt lohnt sich für dich !”

Ich denke, dass die Fragen meines Klienten auch für andere Betroffene von Interesse sein könnten.
Daher einmal seine Fragen und meine Antworten. Bei mehr Interesse : www.mpu-informationen.de lesen.

Frage :

Hallo Herr Dupke,Ich war Ende April bei ihnen zur mpu Vorbereitung und habe noch 2 fragen . Zur meiner Situation:Ich bin 25 Jahre alt, erste Trunkenheitsfahrt,mit1,73%. Erstes mal auffällig geworden, keine Straftaten.Wenn der Gutachter fragt ob ich schon mal zuvor alkoholisiert Auto Gefahren bin? Wie soll ich antworten ??Ich argumentiere mit KT ( kontrolliertes Trinkverhalten mittels des Erlernen eines sog. Trinkkonzeptes ) , soll ich die genau Anzahl an Trinkanlässen im Jahr abgeben ? Wenn ja wie viele ?

MfGMartin C.
 Antwort :

Guten Tag Herr C.,
es hört sich für jeden Gutachter sehr unglaubwürdig an, wenn eine auffällige Person behauptet, sie sei an dem entsprechenden Tag erstmalig im Leben alkoholisiert Auto gefahren. Und genau an diesem Tag wurde die Person dann von der Polizei kontrolliert.
Das glaubt Ihnen niemand.
Also : Ja, ich bin schon zuvor alkoholisiert Auto gefahren.( So haben Sie es mir erzählt und genauso sagen Sie dies auch beim Gutachter. )
Wie oft schon ? : Im Jahr zuvor ein- oder zweimal. Und im Jahre davor vielleicht auch ein- oder zweimal. ( Auch hier müssen Sie gar nichts verschweigen. Wenn es so war, dann sagen Sie es auch.)

Beste Grüße
Achim Dupke
———————————————————

Hallo Herr Dupke,
Danke für die sehr schnell Antwort .
Ich hätte da noch zwei fragen
Ich argumentiere mit Kontrolliertentrinken soll ich die genau Anzahl an Trinkanlässen im Jahr abgeben ? Wenn ja wie viele ??

ich habe letzten durch ein Gespräch mit meinen Hausarzt erfahren das es von alten Untersuchungen leberwerte von mir gibt
Einmal vom
25.02.2014
GAGT / Normalwert bis 60 ich hatte 35
GOT / Normalwert bis 50 ich hatte 40
GPTR / Normalwert bis 50 ich hatte 15

31.03.2014
GAGT / Normalwert bis 60 ich hatte 41
GOT / Normalwert bis 50 ich hatte 43
GPTR / Normalwert bis 50 ich hatte 19

Soll ich diese vorlegen ??
MfG
Martin C.

Antwort :

Hallo und Guten Abend,
die Anzahl der Trinkanlässe sollte erfahrungsgemäß pro Monat ca. ein – bis maximal zweimal sein. Dazwischen auch mal ein Monat , wo Sie gar keinen Appetit auf Bier , Wein, Schnaps , etc. hatten. Nur einmal oder zweimal im Jahr-das muss nicht sein und da käme die Frage auf, warum denn so selten.
Die Leberwerte sind seit Anfang 2012 weder erforderlich noch von Interesse für keinen Gutachter, wenn eine Person das KT ausübt.
Am Tag der MPU wird sowieso ein Leberwert erstellt.( Blutentnahme durch den Arzt in der MPU-Begutachtungsstelle )
Nur Abstinenzler müssen ein regelmäßig zu erstellendes Urin-Screening vorweisen oder Haaranalyse machen lassen um die Abstinenz unterbrechungsfrei nachzuweisen.
Also, die Leberwerte können Sie mitnehmen und fragen, ob die jemand sehen will : ich sage Ihnen, die Gutachter werden sagen, dass sie die Papiere einstecken sollen.

Ergänzung : durch die Neuauflage der Begutachtungskriterien (BK 3) ist die Vorlage von hausärztlich vorgenommenen Leberwerten wieder erforderlich. Am Besten drei oder vier Laborauswertungen im Abstand von ca. vier bis sechs Wochen machen lassen.Stand dieser Ergänzung März 2015.

Beste Grüße von
Achim Dupke

Vor jeder MPU-Vorbereitung und natürlich vor jeder MPU solltest du mit mir gesprochen haben. Auch die weiteste Anfahrt lohnt sich für dich !”

 

Achim Dupke
Friedrich-Spee-Str. 12 – 59602 Rüthen / Kreis Soest

Tel. 02952-89276 – mobil : 0173-101 4756

E-Mail : dupke-epic@t-online.de
web : www.mpu-informationen.de
Lage : Rüthen ist eine Kleinstadt  im  Kreis Lippstadt – Soest in Nordrhein-Westfalen. Das Ruhrgebiet und das Münsterland sind  nicht weit.  In der Umgebung sind die Städte Lippstadt, Soest, Werl, ( ca. 20-30 Km ) Unna, Hamm, Paderborn, ( ca. 40 – 50 Km ) Bielefeld, Siegen, Münster,  Dortmund, Kassel ( ca. 80 Km )