Was will der Gutachter wissen ?

„Die größten Erfolgsaussichten haben Sie mit einem individuellen MPU-Einzelkurs ab 599 Euro.“

Achim Dupke – 20 Jahre MPU-Vorbereiter und ehemaliger Sachverständiger bei Gericht

Telefon: 02952-89276
E-Mail: dupke-epic@t-online.de

Kurs-Orte:
Erwitterstr. 105, 59557 Lippstadt (zur Karte)
Fr.-Spee-Str. 12, 59602 Rüthen (zur Karte)


Welche Fragen kommen bei der MPU vor ?

Das macht vielen Kandidaten große Sorgen: Sie müssen eine MPU machen, aber was will der Gutachter von Ihnen wissen? Welche Fragen kommen bei der MPU („Idiotentest“)  wirklich dran?

Fragen zur Vorgeschichte

Der wohl wichtigste Teil des Gutachtergespräches dreht sich um die Ursache Ihrer früheren Fehlverhalten ( z.B. mit Alkohol , Drogen, Fahrverstössen, etc. ).

Dies bezieht sich nicht nur auf Ihr aktuelles Trinkverhalten (auch: Alkohol / Drogen / Straftaten / Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung), sondern die Fragen werden sich auch intensiv mit Ihrer persönlichen Vorgeschichte beschäftigen – das sind z.B.  Ihre früheren Motive = Beweggründe des Alkoholtrinkens oder der anderen Vorfälle.

Dies alles bearbeiten wir in der MPU-Beratung ausführlich mündlich und schriftlich. 

Beispielfragen zur Vergangenheit: „Warum ist Ihnen das damals passiert ?“ Oder : „Was wollten Sie denn eigentlich damit erreichen?“ „Wie sah denn damals ansonsten Ihr Trinkverhalten aus?“ „Hätte es andere Möglichkeiten gegeben?“ “ Wie bewerten Sie Ihr früheres Verhalten / Trinkverhalten?“  „Wie würden Sie Ihr früheres Trinkverhalten  / Ihren früheren Fahrstil bezeichnen?“

Gerne wird auch vom Verkehrspsychologen die Frage gestellt, besonders wenn sich sehr viele Delikte angesammelt haben: „Warum ist Ihnen das alles passiert?“

Oder, wenn es sich um die zweite oder gar dritte MPU handelt : „Warum haben Sie sich nach der letzten MPU so verhalten, obwohl Sie doch wussten, dass Sie dadurch wieder Ihren Führerschein verlieren werden ? „

Fragen zu Veränderungen jetzt 

Beispielfragen zur Gegenwart: 

  • Wie sieht’s denn heute aus?
  • Was hat sich denn geändert?
  • Warum haben Sie sich denn geändert?
  • Warum sollte ich Ihnen das denn jetzt glauben?
  • Wie können Sie mir das denn beweisen, dass Sie sich geändert haben?
  • Können Sie mir mal einige Beispiele / Situationen aufzeigen, an denen ich erkennen kann, das Sie die richtigen Maßnahmen auch wirkungsvoll vollzogen haben?
  • Und sonst, was noch? 

Sie müssen glaubhaft und für den Gutachter nachvollziehbar belegen können, wie Sie dies erreicht haben und wie Sie diese Verbesserungen für die Zukunft sicherstellen wollen. Schließlich muss ja der Gutachter in seinem Ergebnis zu dem Schluss kommen, daß Sie in Zukunft nicht mehr erheblich im Strassenverkehr auffallen werden.

Fragen zur Zukunftsvorsorge

Beispielfragen zur Zukunft:

  • Wie soll es denn weitergehen?
  • Welche Gedanken haben Sie denn für Ihre Zukunft ?
  • Wieso kann ich sicher sein, dass Ihnen das nicht noch mal passiert?
  • Das ist heute Ihre zweite  (dritte) MPU. Damals haben Sie dem Gutachter auch gesagt, dass Ihnen das nicht mehr passiert. Und dann ist es doch wieder geschehen. Warum sollte ich Ihnen  das denn heute glauben ?
  • Sehen Sie irgendwelche persönlichen Risiken für sich?

Der Gutachter will von Ihnen erfahren, ob Sie wirkungsvolle Vorsorge gegen erneute Auffälligkeiten / Rückfälle ergriffen haben. Die oben aufgeführten Beispielfragen zeigen wirklich nur einen ganz kleinen Ausschnitt aus dem Begutachtungsgespräch.

Ein Gespräch dauert in der Regel 40 bis 60 Minuten. Und je nachdem, welche Antworten der Kunde gibt, kann das Gespräch sich sehr variabel entwickeln. Auch wenn sich jeder Gutachter immer an einen gewissen Gesprächsfaden orientiert.


Und so schaffen Sie es, Ihre MPU zu bestehen

Der Gutachter hat mehr Erfahrung als Sie. In keinem Gespräch reichen Versprechungen, Schwüre oder Absichtserklärungen nach dem Motto: „Das passiert mir nie mehr, ich habe daraus gelernt, echt!“

Auch mit Tricks oder Verleugnungen  oder Vergleichen wie z.B. “ Es ist doch niemand was passiert! Wieso nehmen Sie sich denn nicht mal die Leute vor, die jemanden totgefahren haben ?“ kommen Sie nicht weiter.

Wenig helfen wird der Spruch:  „Das ist doch alles Abzocke! “ Oder “ Ich habe doch schon  meine Strafe bezahlt. Wieso werde ich denn nochmal mit der MPU / Idiotentest bestraft?“ 

Das Gespräch mit dem Gutachter ist eine wirkliche Hürde und wird als eine Prüfung, ein Test empfunden. Es lohnt sich für Sie, wenn Sie sich darauf mit einer MPU-Beratung und Vorbereitung gut vorbereitest.

Wir halten Ihre MPU-Vorbereitung schriftlich fest

Alle Fragen und alle Antworten. Meine Aufgabe ist es, Ihnen die Augen zu öffnen und Ihnen den erfolgreichen Weg durch das MPU-Gespräch zu zeigen. Und damit Sie das auch alles schön in Erinnerung behalten, erarbeiten wir im MPU-Kurs das alles Schritt für Schritt und Frage für Frage. Und Sie schreiben hier alles auf einigen Blättern Papier auf. Und das nehmen Sie mit nach Hause und beschäftigen sich noch einmal gründlich damit. Haben Sie dann noch Fragen, dann können Sie mich einfach anrufen oder mir IhreFragen in einer Mail zusenden.

Sie erhalten eine Abschlussbescheinigung von mir

Ich erstelle für Sie übrigens auch eine Abschlussbescheinigung, die Sie bei der Gutachterstelle vorlegen. Meine Bescheinigungen werden bei allen Gutachtenstellen anerkannt.

Auswahl einer MPU-Begutachtungsstelle

Wir suchen gemeinsam Ihre Begutachtungsstelle für Ihre erfolgreiche Begutachtung aus.  Jeder Gutachter hat eine bestimmte Arbeitsweise. Nach fast 20 Jahren in der Arbeit der MPU-Vorbereitung kenne ich sehr viele Begutachtungsstellen.


Vor jeder MPU-Vorbereitung und natürlich vor jeder MPU-Begutachtung sollten Sie mit mir gesprochen haben. Sie können die MPU-Vorbereitung an 1 Tag für einen festen Preis von 599,- Euro machen. Die waffenrechtl. MPU Vorbereitung kostet 799,- Euro. Auch die weiteste Anfahrt lohnt sich für Sie. 

Kursorte – hier findet die Vorbereitung statt

Kurs-Ort Rüthen

Achim Dupke
Friedrich-Spee-Str. 12
59602 Rüthen
Karte Rüthen

Tel. : 02952 – 89276

Kurs-Ort Lippstadt

Achim Dupke
Erwitterstr. 105 (CARTEC-Haus)
59557 Lippstadt
Karte Lippstadt

Tel. : 02952 – 89276


„Die besten Erfolgsaussichten auf eine positive MPU haben Sie mit einer individuellen Vorbereitung. Mit Abschlusszertifikat ab 599 Euro.“

Achim Dupke – seit 20 Jahren erfolgreicher MPU-Trainer

Das sagen Teilnehmer

… wie von Ihnen zugesagt alles an 1 Tag genau bearbeitet und auch den Preis von 599,- Euro zuverlässig eingehalten, herzlichen Dank, MPU bestanden, ich empfehle Sie gerne weiter 

Kunde aus Delbrück b. Paderborn, Oktober 2019